google_counter
background_img

University Hospital Carl Gustav Carus Dresden

location_on Dresden, Germany
9.1/10 from 23 Votes

Department of Abdominal, Thoracic and Vascular Surgery ( 292205)

Jürgen Weitz

Prof. Dr. med.

Jürgen Weitz

Specialized in: abdominal, thoracic and vascular surgery

Curriculum vitae keyboard_arrow_down

Klinische Schwerpunkte

  • Viszeralchirurgie: Hepatobiliäre Chirurgie, Pankreaschirurgie, Ösophagus- und Magenchirurgie,   kolorektale Chirurgie, Chirurgie endokriner Organe und Chirurgie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen
  • Chirurgische Onkologie
  • Transplantationschirurgie
  • Minimal-invasive Chirurgie

Qualifikationen

  • Gebietsbezeichnung Chirurgie
  • Schwerpunktsbezeichnung Viszeralchirurgie
  • Fachkunde Ösophago-Gastro-Duodenoskopie
  • Weiterbildung Spezielle Chirurgische Intensivmedizin
  • Fachkunde zur Mitwirkung im Rettungsdienst
  • Einjährige Ausbildung in der Klinik für Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg
  • Fellowship Surgical Oncology, Memorial Sloan-Kettering Cancer Center, New York, USA

Beruflicher Werdegang

  • Hochschulausbildung Studium der Humanmedizin
  • Wintersemester 1986/87 bis Sommersemester 1993
  • Universität Heidelberg und Duke University, Durham, USA (DAAD-Stipendium)
  • Masterstudiengang Gesundheitsmanagement
  • Sommersemester 2004 bis Wintersemester 2005/06
  • Universität Heidelberg
  • Masterarbeit: Neue Ansätze zur Steuerung der stationären Patientenströme durch ein zentrales Aufnahmemanagement
  • Abschluss: Master of Science in Healthcare Management

Ärztlicher Werdegang

  • 01.11.1993 – 30.04.1995: Arzt im Praktikum, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
  • 01.05.1995 – 31.10.2000: Assistenzarzt, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
  • 14.12.1999: Gebietsbezeichnung Chirurgie
  • Ab 01.05.2001: Oberarzt, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
  • 04.07.2001: Fachkunde Ösophago-Gastro-Duodenoskopie
  • 01.07.2001 – 31.12.2002: Fellowship Surgical Oncology, Memorial Sloan-Kettering Cancer Center, New York, USA
  • Ab 01.01.2003: Oberarzt, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
  • Ab 01.01.2004: Leiter der Sektion Chirurgische Onkologie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • Ab 01.01.2004: Stellvertretender Sektionsleiter der Sektion für Nierentransplantation der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 07.03.2005: Schwerpunktsbezeichnung Viszeralchirurgie
  • 18.04.2005: Anerkennung Fakultative Weiterbildung Spezielle Chirurgische Intensivmedizin
  • 01.07.2005: Erster Oberarzt der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 01.01.2006 – 31.12.2006 Rotation in die Klinik für Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. J. Allenberg)
  • 01.07.2007: Geschäftsführender Oberarzt der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 18.01.2009: Leitender Oberarzt der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 01.08.2011: Stellvertretender Leiter der Sektion für Transplantationschirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 15.12.2011: Ruf auf die W3-Professur für Chirurgische Onkologie, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
  • 01.09.2012: Direktor der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1993: Promotion durch die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg Doktorvater: Prof. Dr. Dres. h.c. H. zur Hausen, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg Thema: Humane Papillomviren (HPV) und Virus/Wirtszell-Interaktion: Untersuchungen zur Regulation des zellulären HPV-Enhancer-Bindungsproteins p92 durch Wachstumsfaktoren und durch einen zellzyklus-gesteuerten Inhibitor I-92
  • seit 1994: Wissenschaftliche Tätigkeit an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 26.04.2001: Habilitation für das Fach Chirurgie durch die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg: Thema: Nachweis disseminierter kolorektaler Karzinomzellen in Blut, Lymphknoten und Knochenmark
  • 18.05.2001: Erteilung der Venia legendi für das Fach Chirurgie durch die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg
  • 15.11.2005: Verleihung der Bezeichnung Außerplanmäßiger Professor der Universität Heidelberg
  • Seit 2005: Leitung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe „Molekulare Onkologie“
  • ab 01.10.2009: Leiter der DFG geförderten Klinischen Forschergruppe Colorectal Cancer: From primary tumor progression towards metastases (KFO 227)
  • 15.12.2011: Ruf auf die W3-Professur für Chirurgische Onkologie, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg

Mitgliedschaften wissenschaftlicher Vereinigungen

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Mitteldeutsche Chirurgenvereinigung
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Onkologie
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Deutsche Krebsgesellschaft
  • Society of Surgical Oncology
  • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • International Hepato-Pancreato-Biliary Association
  • Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (assoziiertes Mitglied)
  • Fellow (ad eundem) of the Royal College of Surgeons

Forschungsschwerpunkte

  • Tumorprogression, Tumorimmunologie und Angiogenese beim kolorektalen Karzinom und Pankreaskarzinom
  • Klinische Studien in der Viszeralchirurgie, der Transplantationschirurgie und der chirurgischen Onkologie
  • Metaanalysen
Publications keyboard_arrow_down

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Weitz+J%C3%BCrgen

The Department of Abdominal, Thoracic and Vascular Surgery at the University Hospital Carl Gustav Carus Dresden in Germany, headed by Prof. Dr. med. Jürgen Weitz, offers the full range of services in its specialization. The University Hospital Carl Gustav Carus Dresden in Germany offers surgical treatment to patients with diseases in the field of thyroid gland, endocrine organs, esophagus, stomach, liver, gallbladder, pancreas, colon, rectum, proctology, lungs / chest, vessels, oncology. There is provided “open” and minimally invasive (laparoscopic) surgical treatment. The Department also specializes in pancreas transplantation.

The specialized Section of Vascular and Endovascular Surgery at the Department of Abdominal, Thoracic and Vascular Surgery has been reformed and significantly extanded since May 2015 (with regard to surgical, technical equipment and staff). The main objective of the Department under the direction of Prof. Dr. med. Jürgen Weitz is to offer patients the most minimally invasive and customized treatment. Therefore, the Section of Vascular Surgery performs about 70% of all vascular interventions using the combination of open surgery and an endovascular method or just using the endovascular method (that is by means of a catheter). The range of medical services includes all open surgical and interventional opportunities to provide an optimal treatment of arterial and venous vascular diseases, ranging from varicose veins or “shop-window disease” up to endovascular and open surgery in the arteries of the internal organs, thoracic and abdominal arteries and aortic arch. 

The range of medical services of the Department includes:

  • Minimally invasive surgery, DaVinci
  • Esophageal and stomach surgery
  • Hepatobiliary surgery
  • Pancreatic surgery
  • Colon and rectal surgery
  • HIPEC (Hyperthermic intraperitoneal chemoperfusion)
  • Bariatric surgery (obesity surgery)
  • Spleen surgery
  • Endocrine surgery
  • Hernia surgery
  • Soft tissue surgery
  • Thoracic surgery
  • Vascular Surgery

The range of medical services in the field of vascular surgery of the Department:

  • Treatment of obliterating atherosclerosis of peripheral arteries
  • Treatment of acute vascular occlusion
  • Treatment of varicose veins
  • Treatment of aneurysmal vascular diseases
    • Aortic aneurysm
    • Abdominal arteries
    • Popliteal aneurysm
  • Treatment of carotid stenosis
  • Treatment of thrombosis, phlegmasia, diseases of the internal iliac artery 

According to the Focus magazine rating of 2017, the Department of Abdominal, Thoracic and Vascular Surgery at the University Hospital Carl Gustav Carus Dresden ranks among the top German departments specializing in colon cancer treatment!

Need Help?

Need Help?

Thank you!

We received your treatment application in the best Europe clinics. Our manager will contact you within the next 24 hours.